[03.06.2014] - Auch das zweite Seminar war ein voller Erfolg. Alle Landkreise des Saarlandes und Vertreter aus Rheinland-Pfalz waren vertreten. 25 engagierte Lehrerinnen und Lehrer folgten den Ausführungen von Heike Schata. Auch die Saarbrücker Zeitung war interessiert (Bericht am Dienstag 10.06.2014 im Saarland-Teil ;-)). Helmut Stoll und Dr. Burkhard Jellonnek (Institutsleiter LPM) dankten dem Verein Saar 21 für die erfolgreiche Zusammenarbeit.

Für unsere Seminarteilnehmer: Das Handwerkzeug habt Ihr nun, jetzt macht etwas draus! Wir freuen uns auf ein Feedback von Euch, Euren Kindern, Kollegen und vielleicht auch von den Eltern. Schreibt an info@downsyndrom-saarland.de ! Unsere Rubrik Entwicklungsstufen->Schulzeit wartet auf Eure Erfahrungsberichte.

Jedes Kind, das auch nur ein klein wenig mehr vom Leben hat, weil es ein klein wenig besser rechnen kann, ist ein RIESIGER Erfolg!

Vielen Dank auch für Euer Engagement!

Unsere Bilder seht Ihr hier.

[Update 10.06.2014] Bericht der Saarbrücker Zeitung zu unseren Schulungen

 

 

[26.05.2014] - Nach monatelanger Vorbereitung und Organisation konnte heute morgen das erste Seminar starten. In den Räumlichkeiten des Landesinstituts für Pädagogik und Medien begrüßten Helmut Stoll (LPM), Mario Jakobs (Saar21) und Heike Schata (Referentin) ein engagiertes und neugieriges Auditorium (23 Lehrerinnen und Lehrer). Ehe es richtig losging erhielten die Vertreter der Schulen eine Mathebox als Arbeitsmittel und Geschenk. Diese Matheboxen dienen als Erstausstattung für die Schulen/Förderzentren und sollten diese motivieren, bei erfolgreicher Einführung dieses Systems im Schulbetrieb, sich weiteres Material zuzulegen. Frau Heike Schata betonte, dass dieses Projekt deutschlandweit das Erste ist, bei dem ein Verein auf Landesebene solch eine Weiterbildungsmaßnahme für Lehrerinnen und Lehrer organisiert und finanziert. Mario Jakobs (Saar 21) wies auf die Erwartungshaltung hin, dass die teilnehmenden Lehrerinnen und Lehrer als Multiplikatoren ihr erlangtes Wissen im Kollegium und der Elternschaft weitergeben sollen. Zusätzliche Informationen über das System und die Möglichkeit sich dieses System autodidaktisch anzueignen, findet ihr im Artikel Projekt "Yes, we can ... calculate" im Saarland

Hier seht Ihr die ersten Bilder.

Saarbrücker Zeitung vom 20. März 2014 - Saarland-Teil

Saar21MitgliederUnser Projekt "Yes, we can ... calculate" im Saarland ist Teil eines von der EU unterstützten Bildungsprogramms (Grundtvig). Die Seminare finden jeweils am Montag und Dienstag zwischen 9-17 Uhr bzw. 9-13 Uhr (26. + 27. Mai bzw. 2. + 3.Juni 2014) in den Räumlichkeiten des LPM - Landesinstitut Pädagogik und Medien Beethovenstr 26 in 66125 Saarbrücken-Dudweiler statt. Es wird durch gesammelte Spendengelder von Saar 21 Downsyndrom Saarland e.V. finanziert und durch das Bildungsministerium unterstützt. Das Bildungsministerium stellt uns die Räumlichkeiten und die Technik kostenlos zur Verfügung, verteilt die Information über diese Veranstaltung an alle Lehrinstitutionen im Saarland und stellt die Lehrer für diese Weiterbildungsmaßnahme frei.